Der kleine Sockhaus besteht seit 6964 Tagen    Letzte Änderung: 24.05.18, 22:38
Sie sind nicht angemeldet... anmelden


... Startseite
... Suchen
... Rubriken
... 
... antville home


Der kleine Sockhaus
bei Instagram

Instagram

September 2021
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
Mai


Die neue DSGVO....
... und ich! Eigentlich war ich mir sicher, daß es mich eigentlich...
by jo (24.05.18, 22:38)
Die Restedecke! Vor
fast genau 10 Jahren beendete ich die Restedecke. Damals wohnten wir noch...
by jo (18.03.16, 22:36)



Impressum

Datenschutzerklärung

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher

Site Meter

Strick-Blogs

mail

kostenloser Counter


Dienstag, 1. Dezember 2009
Der fragende Adventskalender (1. 12.)


Bei Frau Kännchen und Frau GlitzerSternenWelt gibt es eine schöne Aktion, die mich hoffentlich dazu zwingt, den sträflich vernachlässigten Sockhaus in der Weihnachtszeit ein bißchen mehr zu füllen:
Der fragende Adventskalender



  1. Hast Du selber einen Adventskalender?
  2. Wie sieht Dein Adventskranz aus?
  3. Hast Du schon Plätzchen gebacken?
  1. Sagen wir mal so: Ich habe einen halben Adventskalender! Eigentlich ist es der Adventskalender meiner Tochter, aber da in die Schublädchen auch locker zwei Kleinigkeiten hinein passen, ist immer auch noch ein bißchen was für Mama mit drin. Gekauft und gefüllt hat ihn die Oma, sodaß ich auch ein bißchen Überraschung habe.
    Der Adventskalender hat die Form einer Eisenbahn und steht sicherheitshalber auf dem Schrank, denn Lilli kann sich seit ein paar Tagen hochziehen und ist sehr neugierig, was sich da so in für sie erreichbarer Höhe so alles befindet.

  2. Keine Ahnung, wie er aussehen wird, denn er ist noch nicht fertig. Es ist zwar etwas peinlich, aber nachdem ich am Wochenende die Praxis weihnachtlich geschmückt hatte, hatte ich nicht mehr die Lust und die Nerven, auch noch für uns privat etwas zu basteln. Und ein gekaufter Adventskranz kommt nicht in Frage. Vielleicht schaffe ich es in den nächsten Tagen noch. Und wenn nicht, ist es auch nicht dramatisch.
  3. *grins* Ich habe backen lassen! Eine Bekannte meiner Eltern bäckt die besten Weihnachtsplätzchen weit und breit und da ich in den letzten Wochen etwas wenig Zeit hatte, hat meine Mutter die Dame um Hilfe gebeten. Und von meiner Mutter gab es auch noch eine Kiste mit Plätzchen, die aber schon ihren Weg in die Mägen gefunden haben. Immerhin habe ich es gestern geschafft, meine heißgeliebten Milchbrötchen zu backen. Das ist zwar nicht besonders weihnachtlich, aber lecker. Trotzdem werde ich diese Woche noch backen, denn fürs nächste Wochenende hätte ich gerne noch einen Schwung Plätzchen fertig. Mal sehen, ob´s klappt...!