Der kleine Sockhaus besteht seit 5526 Tagen    Letzte Änderung: 05.10.17 10:49
Sie sind nicht angemeldet... anmelden


... Startseite
... Suchen
... Rubriken
... 
... antville home


Der kleine Sockhaus
bei Instagram

Instagram

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
März


chirurgiens chirurgie esthetique tunisie
by chirurgiens (05.10.17 10:49)
Chirurgie esthétique en Tunisie :
ça réduit encore la facture si faite en Tunisie Pour...
by chirou (02.10.17 13:06)
Liposuccion Tunisie La dermatologie brésilienne
a développé et expérimenté en 1995 cette méthode d'aspiration de...
by chirou (02.10.17 12:52)
Klikx Paris et l'ile de
France Hallo Ich möchte Ihnen mitteilen, dass die Handelsgesellschaften am...
by Klikx Paris (29.09.17 23:18)
Merci pour cet article liposuccion
ventre tunisie pas cher
by serinearnaud (28.09.17 15:39)
univers med abdominoplastie tunisie prix
: prix pas cher
by chirurgieesttun1004 (28.09.17 11:08)
docteur nizar chirurgie esthétique en
tunisie
by chirurgieest1004 (27.09.17 18:00)
docteur https://docteur-anis-mallek.com
by chirurgieesttun (27.09.17 17:58)
develop software development company
by developrobots26 (27.09.17 17:13)
Merci Tout savoir sur la
liposuccion Tunisie
by elisabeth.roulon (26.09.17 15:14)



Impressum

Datenschutzerklärung

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher

Site Meter

Strick-Blogs

mail

kostenloser Counter


Dienstag, 16. Juni 2015
12 von 12 (Juni)



Endlich mal wieder 12 von 12 - Bilder von mir.

Zwar habe ich im April und Mai auch brav meine zwölf Bilder geknipst, aber das Bearbeiten und Hochladen gestaltete sich eher schwierig*. Ganz langsam beherrsche ich aber nun endlich das neue Bildbearbeitungsprogramm, statt das es mich beherrscht und mit ein bißchen Experimentieren wird das sicherlich irgendwann auch wieder was mit besserer Bildbearbeitung ;-).

Nun also zu meinen Bildern...!
Das war mein 12. Juni:

Am Morgen meine erste Tat, noch vor dem Duschen und dem Morgenkaffee: Heuschnupfenmittel! Ich reagiere auf Gräser und Roggen, also das Zeugs, welches Ende Mai bis fast in den Juli hinein fliegt und seit wir auf dem Land leben, muß ich tatsächlich wieder auf Tabletten zurückgreifen. In der Stadt hat ein bißchen Nasenspray oft gereicht.

Quelle: Heuschnupfentablette.jpg

Beim Morgenkaffee der obligatorische Freitagstalk mit der Freundin: Wer bringt die Kinder zum Tanzen, wer holt sie ab? Da der Sohn mittlerweile auch bei der Kindergarde mittanzt, nutze ich die freie Stunde gerne zum Einkaufen und Wege erledigen.

Quelle: Kommunikation.jpg

Nach der Rückkehr vom Kindergarten erwartet mich zuhause der Schokohund mit dem Labrador-Blick Marke "Keiner streichelt mich, keiner füttert mich, niiiiiiiiiie bekomme ich Leckerchen!".
Diesen Blick beherrscht er in absoluter Perfektion... leider! Denn er veranlasste die Nachbarin stets, ihm den ganzen Sommer über Leckerchen zuzustecken, sodaß er zeitweilig aussah wie Diogenes samt Tonne. Jetzt ist er aber wieder rank und schlank.

Quelle: Hundeblick.jpg

Zur Zeit stehe ich unheimlich auf "Mixed Media" und fabriziere ein Bild nach dem anderen. Am meisten Spaß macht mir das wilde Rumgepansche mit Gesso und den verschiedenen Acrylfarben zum Grundieren der Leinwand. Man sieht es den Fingern an, daß ich Pinsel dabei für völlig überbewertet halte, oder?

Quelle: Leinwand.jpg

Kurz vor zwei fahre ich wieder Richtung Kindergarten. Das Wetter ist "wahrlich prächtig", wie mein Onkel jetzt sagen würde und ich überlege, wie ich mit den Kindern die Zeit zwischen Kindergarten und Tanztraining heute Nachmittag nutze. Basteln? Planschbecken?

Quelle: Himmelblau.jpg

Draußen hat es immerhin schon 26 °C und ich bin froh, daß mein dunkelblaues Auto mit schwarzen Sitzen eine Klimaanlage hat. Puh! Trotzdem freue ich mich, daß es nun endlich ein bißchen Sommer zu werden scheint.

Quelle: Tacho.jpg

Im Kindergarten hängen die fertigen Schultüten schon als Girlande an der Wand und warten darauf, am letzten Kindergartentag an die Vorschulkinder verteilt zu werden. Jedes Mal, wenn ich Lillis Schultüte sehe (die mit dem Herz), wird mir ganz wehmütig ums Herz. Meine Tochter liebt ihren Kindergarten, ihre Freundinnen und die Kindergärtnerinnen und wird alle heftigst vermissen, denn sie geht hier im Dorf zur Grundschule und nicht in dem Stadtteil, wo der Kindergarten ist. Und die dreieinhalb Jahre Kindergarten sind sooooooooooo schnell vergangen!

Quelle: Schultueten.jpg

Zuhause angekommen schmeißen sich die Kinder sofort in die Badekleidung und stürmen das Plaschbecken. Logisch bei dem Wetter!

Quelle: Planschi.jpg

Um kurz vor fünf müssen sie dann leider das kühle Nass verlassen und wir fahren zum Tanzstudio. Zum Glück ist es dort angenehm kühl, denn Tanztraining bei der Hitze (inzwischen hat es draußen über 30°C)... nee!
Irgendwie haben sich Umkleiden von Tanzstudios in den letzten 30 Jahren nicht verändert und ich denke immer ein bißchen wehmütig zurück an meine eigene Kindheit!

Quelle: Ballettumkleide.jpg

Während die Kindelein tanzen, besorge ich diverse Kleinigkeiten. Zum Schluß habe ich noch 20 Minuten Zeit und bummele ein bißchen durch ein Bekleidungsgeschäft. Und was sehen meine Adleraugen???? Endlich ein T-Shirt mit einem Feuerwehrauto für den Feuerwehr-begeisterten Sohn. Und einen Trekker haben sie auch! Bingo! Der Sohn wird sich freuen!

Quelle: Shirts.jpg

Nach dem Tanzen sind die Kindelein immer platt und so verzieht sich der Sohn mit dem iPad auf die Terrasse und spielt "Lego City", während das Töchterlein mir in der Küche beim Vorbereiten der Bolognese für die Lasagne hilft. Endlich Wochenende!

Quelle: Kindmitipad.jpg

Zum Schluß noch ein Bild von unseren Kletterrosen, die in diesem Jahr ein wahres Feuerwerk an Blütenpracht entfacht haben. "Climbing Iceberg" wird von Jahr zu Jahr prachtvoller. Leider blüht sie nur einmal, sodaß man wirklich die sechs Wochen Blütenpracht genießen muß!

Quelle: Rosen.jpg

Das war mein 12. Juni.
Vielen Dank für´s Zuschauen...!

*): Vielleicht reiche ich die 12von12-Bilder von April und Mai noch nach. Zur Vollständigkeit und zum Üben mit dem Bildbearbeitungsprogramm.

Mehr Teilnehmer wie immer bei Frau Kännchen.

P.S.: Wer noch immer nicht weiß, was "12 von 12" eigentlich ist: Am 12. des Monats nimmt man seinen Fotoapparat und macht - über den Tag verteilt - ganz viele Fotos. Abends sucht man sich dann die zwölf Bilder, die einem am besten gefallen, aus und stellt sie in sein Blog. Macht auf jeden Fall Spaß!)

... Comment