Der kleine Sockhaus besteht seit 5323 Tagen    Letzte Änderung: 15.03.17 17:35
Sie sind nicht angemeldet... anmelden


... Startseite
... Suchen
... Rubriken
... 
... antville home


Der kleine Sockhaus
bei Instagram

Instagram

März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
März


Awesome! Seriously, it looks pretty
nice, I want to write my essay about similar things,...
by Bailey Belmont (15.03.17 17:35)
Es wird besser, wenn sie
größer sind. Meine sind nun 5 und 7 und...
by jo (19.03.16 22:09)
Danke Ja, sie sieht wirklich
toll aus. Aber ich glaube jetzt (auch mit 2 Kindern)...
by @stoff_hoff_show (19.03.16 19:56)
Die Restdecke ist Sockenwolle,
drei Stränge zusammen genommen. 6er Nadeln (glaube ich). Wie viel...
by jo (19.03.16 09:38)
Schön... ... die Decke und
die Geschichte dazu. Und vor allem natürlich das Bild. Wie...
by @stoff_hoff_show (19.03.16 08:47)
Die Restedecke! Vor
fast genau 10 Jahren beendete ich die Restedecke. Damals wohnten wir noch...
by jo (18.03.16 22:36)
Schön... ...wieder von dir zu
lesen. Das erste Blog, das ich vor vielen Jahren gefunden...
by @stoff_hoff_show (14.03.16 20:55)
12 von 12 (März 2016)
... wie immer etwas zu spät. Samstag: Der Tag beginnt...
by jo (14.03.16 11:11)
Völlig unerwartet... ...
für mich kam am Dienstag schon das Opal-Abo! Irgendwie hatte ich es...
by jo (10.03.16 15:49)
Ein neues Sockenbuch...
... brachte am Freitag der Briefträger. Zufällig war ich bei Ravelry (beim...
by jo (07.03.16 15:09)



Impressum

Datenschutzerklärung

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher

Site Meter

Strick-Blogs

mail

kostenloser Counter


Mittwoch, 24. Juni 2015
Über das Shopping-Verhalten in Krisenzeiten...

... und warum Hema glücklich macht (und auch arm ;-)!).

Der Lieblingsmann behauptet ja, daß man den seelischen Zustand einer Frau an ihrem Shopping-Verhalten stets gut erkennen könnte. Ich behaupte, daß man das nicht verallgemeinern kann, aber erkenne durchaus ein Verhaltensmuster bei mir selbst. In Krisenzeiten shoppe ich Handarbeits- und Bastelmaterial.

Wenn ich jetzt im Umkehrschluß von meinen letzten Shopping-Touren ausgehe, muß ich zur Zeit eine heftige Krise haben. Habe ich zwar nicht wirklich (naja, ein bißchen arbeite ich gerade wieder an der Trauer um meine Eltern), aber glücklich(er) bin ich auf jeden Fall.

Aber der Reihe nach...!

Letzte Woche war ich zum ersten Mal im Prym Werksverkauf. Zwar ist das eigentlich wirklich nur ein Katzensprung von uns entfernt, aber bisher sah ich nie die Notwendigkeit, da mal hin zu fahren. Allerdings geistern ja seit einigen Wochen dank des Prym Contests jede Menge Bilder durch die Weblogs und durch Instagram und so sah ich spontan eine absolut dringliche Notwendigkeit darin, mir auch Espadrilles zu nähen (Marketing von Prym: Ihr seid gut bg!).
Und wenn ich mir schon solche stylischen Basttreter nähe, dann will das liebreizende Töchterlein bestimmt auch welche?! Und die Sohlen in Kindergröße gab es eben nicht im lokalen Bastelmarkt, sondern nur im Werksverkauf. Also hin!!!
Quelle: Prym1.jpg
Was soll ich sagen!? Für Handarbeitsssüchtel wie mich ist der Werksverkauf ein absolutes Paradies. Nicht unbedingt wegen günstiger Preise (das tut sich kaum etwas zum normalen Einzelhandel), aber man hat halt alles nach Themen geordnet an einem Fleck. Auch Sachen aus dem Sortiment, die der normale Einzelhandel eben nicht hat oder bestellen müsste, sind vor Ort. Die kleinen netten Nähhilfen, die ich dort erworben habe, verdienen auf jeden Fall nochmal einen extra Eintrag hier.
Quelle: Prym2.jpg
Außerdem gibt es Wolle von Lana Grossa, eine recht umfangreiche Stoffauswahl, einen Nähhmaschinen-Bereich, Wühltische mit Teilen aus dem Sortiment zu kleinen Preisen, Bücher, Zeitschriften und und und.
Zusätzlich zum Nähkram habe ich noch traumhafte Sockenwolle aus der Lana Grossa-Serie Aloha gekauft und schon einen seeehr bunten Shetland Ruffles angeschlagen. Und natürlich die Espadrilles-Sohlen fürs Töchterlein.
Fazit: Ich war bestimmt nicht zum letzten Mal dort!

Naja, und gestern war ich dann im Papierparadies schlechthin, nämlich bei HEMA in Vaals.
HEMA kenne ich schon seit ewigen Zeiten. Eine Kommilitonin, deren Mutter aus den Niederlanden stammte, hatte stets die tollsten Hefte, die coolsten Ordner und die hübschesten Stifte. Und ich, bekennender Schreibwaren-Junkie, war sofort an der Quelle dieser hübschen Sachen interessiert und so lernte ich HEMA kennen.
Zum Glück gibt es in unserem kleinen Grenzort direkt hinter Aachen einen Hema-Laden und zum Glück haben wir in der Praxis eine Pad-Kaffeemaschine und zum Glück sind in den Niederlanden die Kaffeepads noch deutlich günstiger. So habe ich alle acht Wochen einen guten Grund, mal eben über die Grenze zu hüpfen und neben Kaffeepads eben auch bei HEMA zu stöbern.

Ich frage mich gerade, während ich das hier schreibe, was genau die Faszination ausmacht?! Ich denke, zum einen sind die Schreibwaren, Scrapbook-Zubehör, Bastelmaterialien etc. deutlich günstiger als hier zulande. Und die Sachen sind qualitativ gut, sie sind wunderschön und anders. Nicht zu kitschig, aber auch nicht zu langweilig. Und sie haben viele Dinge, die ich in Deutschland so noch nicht gesehen habe. Ich verlasse den Laden stets mit großer Tüte vollgepackt mit Heften, Kladden, Blöcken, Motivstanzen, Stempeln und Aufklebern.
Quelle: hema.jpg
Außerdem liebe ich ja zum Gestalten diese Papierwaren aus Kraftpapier, also diesem braunen Packpapier. Und davon gibt es dort wirklich alles, Briefumschläge, Hefte, Ordner, Fotoalben...!

Für Menschen, die nicht in der Nähe eines Hema-Shops (gibts mittlerweile auch in einigen deutschen Städten) wohnen, kann ich übrigens auch den onlineshop empfehlen. Ab 15€ liefern sie versandkostenfrei und alles kommt superschnell. Habe ich auch schon gestestet.

Kurz, Hema macht glücklich. Mich zumindest.

P.S.: Ich bekomme weder von Prym noch von Hema etwas für diesen Beitrag. Ich mag einfach die beiden Läden ;-) (muß man je heutzutage dazu schreiben!).

... Comment

 


Ohhhmmmm


Liebe Inga
Tief durchatmen und nicht so ernst nehmen. Ich habe ganz klar verstanden, dass Du nur Deine Meinung kundtust und NICHT bezahlt wurdest!

Kopf hoch und tschüssi

eve



... link  


... comment