Der kleine Sockhaus besteht seit 5715 Tagen    Letzte Änderung: 23.04.18 12:26
Sie sind nicht angemeldet... anmelden


... Startseite
... Suchen
... Rubriken
... 
... antville home


Der kleine Sockhaus
bei Instagram

Instagram

April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
März


Solutions serveur et voip en
Tunisie Installation voip Tunisie Installation serveur dédié Voip Tunisie Solution...
by touch it (23.04.18 12:26)
depannage vitrier réparation volet roulant
asnières sur seine réparation volet roulant colombes vitrier levallois perret...
by albertvitre (21.04.18 23:09)
depannage dépannage plomberie paris
plombier neuilly sur seine plombier levallois perret plombier paris 6 plombier...
by depplomberie75 (20.04.18 23:54)
Schön! Tolle Geschichte zur Decke.
Die würde ich auch ewig aufbewahren :) Ich will für...
by LeaBerg (19.04.18 12:00)
esthétique equilibre esthetique
by aboula (17.04.18 14:56)
Sleeve chirurgie en Tunisie chirurgie
estomac sleeve
by joyeusemila (30.03.18 11:52)
Greffe FUE implant capillaire tunisie
by geekadb (29.03.18 20:10)
Chirurgie esthetique Tunisie par les
experts Les experts de la chirurgie esthétique en Tunisie vous...
by cheykoun (29.03.18 16:32)
Chirurgie esthétique Tunisie Meilleure agence
de tourisme médical vous garantit des opérations de liposuccion, abdomionoplastie,...
by cheykoun (29.03.18 16:19)
clinique esthetique tunisie votre liposuccion
en Tunisie de A à Z. Découvrez les détails des...
by Chirurgia Tours (28.03.18 17:45)



Impressum

Datenschutzerklärung

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher

Site Meter

Strick-Blogs

mail

kostenloser Counter


Donnerstag, 30. Juli 2015
Rowan Magazine Nr. 58...

... lag letzte Woche im Briefkasten. Eigentlich lohnt es sich gar nicht mehr wirklich, das Abo noch zu halten, denn ich habe schon lange nichts mehr aus einem Rowan-Magazine gestrickt. Aber ich mag die Hefte irgendwie, weil sie so anders sind, als alles, was sonst so an Strickheften auf dem deutschen Markt ist.
Daher konnte ich mich noch nicht überwinden, das Abo zu kündigen.

Und das aktuelle Winter-Heft gefällt mir sogar wieder mal recht gut. Ein paar Modelle könnte ich mir durchaus vorstellen, zu stricken. Ja, ich habe sogar direkt wieder Lust bekommen, die Nadeln zu suchen und loszulegen.

Im ersten Teil "tranquil" - Eine elegante Kollektion mit fleckigen Tweeds und weich auf einander abgestimmten Garnen... - gefallen mir hauptsächlich Ulva und Hayling.
Ulna, das Tweed-Jäckchen sieht zwar in der vorgestellten rostbraunen Farbe ein bißchen nach "alte englische Lady beim Tee" aus, aber in anderer Farbe, ein bißchen frischer oder ganz klassisch in blau oder grau, könnte das durchaus ein multifunktionelles Jäckchen sein. Zwar sieht es an dem Model etwas faltig aus, aber ich denke, daß liegt an dieser typischen Foto-Haltung "eine Hüftseite abgekippt, eine hoch, damit die Silhouette insgesamt schlanker wirkt".
Hayling, den grünen Pullover, mag ich vor allem deshalb, weil er einen schönen halsfernen Ausschnitt hat und trotzdem figurbetont ist. Allerdings würde ich ihn
a) niemals in grün stricken, sondern eher in klassichen Farben und auf keinen Fall in Farbverlaufsgarn
b) würde ich die Bobble bei dem Rautenmuster weglassen, denn die sind mir zu auffallend.
c) und vermutlich würde ich die Ärmel glatt rechts stricken, denn Zopfmuster am Arm kann man sich, finde ich, nur leisten, wenn man superschlanke Arme hat. Ich sehe mit Zopfmusterärmeln stets aus wie Popeye (wobei der ja eigentlich beneidenswert schlanke Oberarme hatte (-; ).
Insgesamt ist mir "tranquil" allerdings zu sehr tweed und zu sehr grob. Mir fehlt irgendwie ein bißchen der Pfiff. All diese Modelle könnte man anziehen, wenn man entweder bei der Queen zum Tee eingeladen ist oder mit seiner Schafherde über die Highlands zieht. Da ich aber weder eine Schafherd habe, noch je die Chance bekommen werde, bei der Queen zum Tee eingeladen zu werden, bleiben nur Ulva und Hayling.

Im zweiten Teil "frost" bin ich deutlich mehr zuhause. Deutlich!
Was ich zur Zeit sehr mag, sind Kontraste im Kleidungsstil. Rockig mit verspielt, fein mit casual, Glitzer mit rustikal. Und viele Teile aus der "frost"-Kollektion kann ich mir sehr gut in solchen Kombinationen vorstellen, ja, sie werden ja sogar auf den Kollektionsfotos so in Szene gesetzt.
Meine Favoriten sind Blizzard, Chilly, Frosty und Frozen.
Blizzard, eine Jacke im Kimono-Schnitt, ist ja schon auf dem Foto witzig mit Glitzerhose und (Pseudo-)Spitzentop kombiniert. Genau so würde ich solch eine Jacke auch tragen. Und daher finde ich sie cool! Ob ich sie stricken würde, weiß ich nicht, denn Intarsien- bzw. Norwegertechnik sind ja nicht so meins. Aber klasse finde ich die Jacke auf jeden Fall.
Chilly finde ich auch klasse. Stand ich jahrelang Kidsilk Haze eher kritisch gegenüber ("diese Puschelfuddelzeug brauche ich nicht!") so bin ich mittlerweile schon fast Fan davon. Und so ein federleichtes Jäckchen, daß man nett über ein Kleid anziehen kann, hätte ich schon gerne. Oder auch mal kontraststark mit klassischem Top und Jeans oder Lederhose? Ich glaube, ich brauche so ein Jäckchen!!!
Frosty ist ein Jacke, die ich am liebsten sofort anschlagen würde (schon alleine deswegen, weil ich noch jede Menge Felted Tweed im Keller horte). Auf dem Foto finde ich sie kombiniert mit weißem Tüllrock schon klasse. Allerdings besitze ich keinen Tüllrock (und will sowas auch nicht haben), aber so eine rustikale Jacke kann ich mir auch klasse als Kombiteil mit anderen witzigen Kleidungsstücken vorstellen. Feine Hose und hohe Schuhe dazu? Oder wirklich mal rustikal mit Jeans und Gummistiefeln um die Schafherde über die Highlands zu treiben? Irgendwie mag ich diese Jacke sehr und überlege ernsthaft, sie schnellstmöglich zu stricken.
Bei Frozen finde ich wieder die Darstellung auf dem Foto so klasse, Wallekleid drunter, Hose und Stiefel. Das hat was. Würde ich zwar so nie anziehen, aber insgesamt könnte ich mir sowas in "entschärft" im Alltag schon vorstellen, z.B. mit weißem Lässig-Hemd und Skinny-Jeans. Irgenwie kultig!

Insgesamt inspiriert mich die "frost"-Kollektion auf jeden Fall zum Träumen und "im Kopf schon mal kombinieren" und das hat lange Zeit kein Strickheft mehr geschafft. Von daher hat sich dieses Heft auf jeden Fall für mich gelohnt, denn das ist es, was ich möchte: Strickteile, die ich sehe und sofort drüber nachdenk, wie ich sie tragen und kombinieren könnte. Denn nur dann haben sie ein Chance, überhaupt fertig zu werden. Stricken um des Strickens willen tue ich schon lange nicht mehr ;-).

Noch schnell zum dritten Teil des Heftes: "essentiels". Essentiels sind für mich Sachen, die in keinem Kleiderschank fehlen sollten und den Grundstock der Kombinationsmöglichkeiten bilden (so wie gut sitzende Tops und klassische Bluejeans). Allerdings erfüllt kein Teil dieser Kollektion für mich persönlich diese Zweck. Bei jedem einzelnen Teil denke ich "Öhm, nö!". Da fehlt für mich wirklich alles! Da ist kein Teil, dass ich als essentielles "must-have" in meinen Kleiderschrank legen würde. Aber gut, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden!

In diesem Sinne... ich gehe jetzt überlegen, welches Teil meiner vier Lieblinge aus der "frost"-Kollektion ich als erstes stricken will. Der Mensch braucht große Pläne ;-)!

... Comment

 


Ich habe gleich nach dem Durchblättern mein Abo gekündigt. Diese Heft fand ich, nach dem langweiligen Frühjahr/Sommer Heft noch eine ganze Stufe langweiliger.
... und wann hab ich daraus schon mal was gestrickt. Das ist Jahre her.
Mein letztes Abo war das.
Liebe Grüße
Brigitte



... link  

 

Ich habe ja auch schon mehrfach überlegt, zu kündigen. Und nach dem letzten Sommerheft war ich echt sehr nach dran und habe beschlossen: "wenn Winterheft auch so gruselig, dann weg!". Aber wie schon geschrieben, die "frost"-Kollektion finde ich ausgesprochen gut!

LG, Inga

... link  


... comment
 


ich warte schon ganz gespannt auf meine Einzellieferung von Rowan 58 und habe es daher jetzt auf englisch bestellt, weil ich nicht auf die deutsche warten mochte.

In letzter Zeit gefallen mir die Rowanhefte wieder viel besser, auch das Sommerheft.

lG
antje aus Basel



... link  


... comment